Trustami Vertrauenssiegel von Rvr.de

Erbenermittlung – Recherchen nach Erben

Erben, herrenlose Nachlässe, Anmeldung und Realisierung von Ansprüchen

Erbenermittlung – Recherchen nach Erben

Das Erbrecht beinhaltet eine Fülle von Möglichkeiten unterschiedlicher Gestaltungen sowohl für den Erblasser als auch die Erben. Es geht nicht immer um die rechtssichere Gestaltung von Testamenten oder Erbverträgen, die Vermeidung von Streit zwischen den Erben oder die Durchsetzung von Pflichtteilsansprüchen. Manchmal liegen die Probleme ganz banal darin, dass der Erbe nichts vom Nachlass weiß oder umgekehrt, dass zwar ein Nachlass vorhanden, der Erbe aber unbekannt ist.

Es ist nicht immer der in der Familie noch namentlich bekannte Urgroßonkel, der in die USA ausgewandert, steinreich geworden ist, es muss auch kein Familienangehöriger sein, der bei der Flucht ums Leben kam, nicht selten ist es ein unbekannter Verwandter, den die Familie schlicht aus den Augen verloren hatte.

Herrenlose Erbansprüche

Wenn Erben ermittelt oder die Durchsetzung von Erbansprüchen gegen „herrenlose“ Vermögen aus Nachlässen im Raum stehen, die von unbekannten oder verschollenen Erblassern stammen, ist durch das Fehlen konkreter Nachweise oft detektivische Kleinarbeit notwendig um zum Ziel zu kommen.

Als Folge von Kriegen, anschließender Flucht und Vertreibung, finden sich auf Bankkonten im In- und Ausland beträchtliche Vermögenswerte, bei denen der Kontakt zwischen Kontoinhaber und Bank seit Jahrzehnten abgerissen ist. Die Banken dürfen dieses Vermögen nicht einfach behalten, sondern sind verpflichtet, die Kontoinhabern oder ihre Rechtsnachfolger zu ermitteln.

Erbansprüche Banken

Schweizer Banken sind seit dem 1. Januar 2015 gesetzlich verpflichtet, Listen von Konten und Kontoinhaber zu veröffentlichen, bei denen der Kontakt zwischen Kontoinhabern oder seinen Rechtsnachfolgern seit mehr als 10 Jahren nicht mehr besteht und die seit 50 Jahren ohne Nachricht bestanden haben. Die Ansprüche sind geltend zu machen. Die Frist zur Einreichung von Anträgen beträgt ein Jahr seit Veröffentlichung und bei Vermögenswerten, deren letzter Kundenkontakt 1954 zurückliegt, fünf Jahre. Der Umfang dieser Vermögen wird auf 50 Millionen bis zu 50 Milliarden € geschätzt.

Wenn Sie glauben, Ansprüche geltend machen zu können, unterstützen wir Sie bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie gleich einen Besprechungstermin!

Vorträge zum Erbrecht – Lernen Sie uns kennen

Voriger
Nächster

Lernen Sie unsere Rechtsanwälte für Erbrecht persönlich auf einem unserer Informationsvorträgen zu Erbrecht kennen – Auch in Ihrer Nähe.

Keine Veranstaltung gefunden

Wem steht eine Lebensversicherung im Erbfall zu?

Ehe ohne Trauschein – Fallstricke Teil 5

Die vorangegangenen Beiträge haben aufgezeigt, dass der Überlebende einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft nicht gerade auf Rosen gebettet ist, weder steuerlich noch rechtlich. Gibt es Abhilfe?

Digitaler Nachlass & digitales Vermögen

Bis vor wenigen Jahren definierte sich der Nachlass eines Verstorben meist aus dessen realen Hinterlassenschaften wie Geldvermögen, Immobilien, Edelmetalle, Gesellschaftsanteilen und weiteren Nachlassgegenständen. Immer häufiger ist nun auch vom sogenannten digitalen Nachlass die Rede.

Kostenlose Erstorientierung Erbrecht

Information

RVR Kanzlei für Familienrecht in Stuttgart

Auch die Dienstleistung unserer Kanzlei kann durch Corona beeinträchtigt werden. Sekretariat und Rechtsanwälte arbeiten zwar im Schichtdienst, dennoch ist nicht auszuschließen, dass wir kurzfristig an der Entgegennahme ihres Telefonats verhindert waren.

In diesem Fall bitten wir uns Ihren Namen, Ihr Anliegen sowie ihre Telekommunikationsdaten zu nennen, damit wir Sie umgehend zurückrufen können.

Unsere Vortragstätigkeit werden wir ungeachtet der Beeinträchtigungen durch das Virus weiter, wenngleich in anderem Format fortsetzen.

    Aktuell finden die Vorträge nicht als Präsenzveranstaltung am vorgesehenen Vortragsort, sondern als online Vortrag statt.

    Wenn Sie an einem Vortrag teilnehmen wollen, teilen Sie uns bitte das Vortragsthema, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse mit, damit wir Ihnen Ihren Zugangslink über E-Mail mitteilen können.

    Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, dass das geänderte Format Ihre Zustimmung findet, zumal Sie sich dadurch den Weg zum Vortragsort ersparen. Selbstverständlich ist vorgesehen, dass Sie sich an dem Vortrag wie gewohnt, interaktiv durch Rückfragen einbringen können. Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis
    Ihre RVR Rechtsanwälte