Trustami Vertrauenssiegel von Rvr.de

Vollmachten und Patientenverfügung

Patientenverfuegung und Vollmachten

Stellen Sie sich vor, Ihrem Ehepartner, mit dem sie seit 40 Jahren verheiratet sind, wird aufgrund eines Unfalles, eines Schlaganfalles oder eines sonstigen gesundheitlichen Schadens, der seine Entscheidungsfähigkeit zeitweise oder dauerhaft beeinträchtigt, ein Berufsbetreuer zur Seite gestellt.

Dieser vom Gericht bestellte Betreuer trifft ab jetzt alle rechtlich relevanten Entscheidungen, angefangen von der Gesundheitsvorsorge, der medizinischen Versorgung der finanziellen und wirtschaftlichen Verhältnisse. Er bestimmt über Pflegebedürftigkeit, Aufenthalt und Wohnangelegenheiten, Vertretung bei Behörden, Vermögenverwaltung, Post- und Fernmeldeverkehr, Vertretung vor Gericht. Er trifft alle Entscheidungen allein.

Sie selbst haben dazu nichts zu sagen! Sie sind mangels einer Handlungsvollmacht  ausgeschlossen, obwohl Sie die Verhältnisse am besten kennen!

Es besteht Handlungsbedarf

Rechtssichere Arbeitsverträge

Was kann, was sollte geregelt werden? Das entscheiden Sie selbst! Damit nichts vergessen wird, beraten wir Sie gerne, damit Sie zukünftig in Sicherheit leben können. Wir gestalten ihren Willen so, dass er im Ernstfall auch rechtlichen Bestand hat und durchsetzbar ist.

Kontaktieren Sie uns gleich.

Welche Vollmacht ist die richtige?

Im Folgenden haben wir Ihnen eine Auswahl an Vollmachten vorbereitet. Die Erläuterungen dienen dazu, Sie über Sinn und Zweck der jeweiligen Vollmacht oder Verfügung vorab zu informieren, damit Sie mitdenken können. Das ist wichtig, da nur Sie Ihre Verhältnisse kennen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zur Patientenverfügung erhalten Sie auch in unserem Blogbeitrag.

Erhalten Sie hier viele weitere, wichtige Informationen zum Erbrecht.

Vorträge zum Erbrecht – Lernen Sie uns kennen

Voriger
Nächster

Lernen Sie unsere Rechtsanwälte für Erbrecht persönlich auf einem unserer Informationsvorträgen zu Erbrecht kennen – Auch in Ihrer Nähe.

Keine Veranstaltung gefunden

Neues Betreuungsrecht ab 1. Januar – wichtige Änderungen!

Zum Jahresanfang trat die Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts in Kraft. Der nachfolgende Beitrag gibt einen kurzen Überblick über die wesentlichen praktisch relevanten Änderungen.

Wer setzt Ihren letzten Willen durch? Der Testamentsvollstrecker!

Stellen Sie sich bitte folgende Situation vor: Sie regeln Ihren Nachlass in allen Einzelheiten, Sie geben sich jede denkbare Mühe, Ihren letzten Willen zu formulieren und möchten sichergehen, dass dieser Wille auch von allen Beteiligten respektiert wird.

Vermögen sichern, Streit vermeiden: Testamentsvollstreckung

Mit Blogbeitrag vom 11. August diesen Jahres hatte ich Ihnen bereits einen Überblick über die Möglichkeiten der Testamentsvollstreckung gegeben. Der nachfolgende Beitrag zeigt auf, wie unerfahrene oder böswillige Erben den Nachlass gefährden oder gar vernichten können.

Kostenlose Erstorientierung Erbrecht

Information

RVR Kanzlei für Familienrecht in Stuttgart

Auch die Dienstleistung unserer Kanzlei kann durch Corona beeinträchtigt werden. Sekretariat und Rechtsanwälte arbeiten zwar im Schichtdienst, dennoch ist nicht auszuschließen, dass wir kurzfristig an der Entgegennahme ihres Telefonats verhindert waren.

In diesem Fall bitten wir uns Ihren Namen, Ihr Anliegen sowie ihre Telekommunikationsdaten zu nennen, damit wir Sie umgehend zurückrufen können.

Unsere Vortragstätigkeit werden wir ungeachtet der Beeinträchtigungen durch das Virus weiter, wenngleich in anderem Format fortsetzen.

Aktuell finden die Vorträge nicht als Präsenzveranstaltung am vorgesehenen Vortragsort, sondern als online Vortrag statt.

Wenn Sie an einem Vortrag teilnehmen wollen, teilen Sie uns bitte das Vortragsthema, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse mit, damit wir Ihnen Ihren Zugangslink über E-Mail mitteilen können.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, dass das geänderte Format Ihre Zustimmung findet, zumal Sie sich dadurch den Weg zum Vortragsort ersparen. Selbstverständlich ist vorgesehen, dass Sie sich an dem Vortrag wie gewohnt, interaktiv durch Rückfragen einbringen können. Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihre RVR Rechtsanwälte