Unsere Leistungen im Treuhandgeschäft

Treuhandgeschaeft fuer Banken und Versicherungen

RVR Rechtsanwälte sind als Spezialservicer für Banken und Versicherungen tätig. Im Treuhandgeschäft umfasst unser Leistungsportfolio:

  • Fachkundige Erstellung und Prüfung von Verträgen (Standard und individuell) über Sicherheiten inklusive Sicherheitenpoolverträgen im Neu- und Bestandsgeschäft
  • Rechtliche Mitwirkung an der Bestellung von Sicherheiten
  • Proaktive Teilnahme an Sicherheitenaußenprüfungen sowie Unterstützung bei der Bearbeitung rechtlicher Fragestellungen sowie bei der Bewertung

Betreuung zahlungsgestörter Darlehen

Betreuung zahlungsgestoerter Darlehen
  • Intensivbetreuung: Verhandlungen mit Darlehensnehmern, Prüfung der wirtschaftlichen Verhältnisse, Prüfung modifizierter Ratenzahlungsvereinbarungen und Stundungen, Vermittlung und Deeskalation
  • Parallel dazu: Sicherheitenprüfung

Abwicklung notleidender Darlehen (NPL)

NPL Abwicklung notleidender Darlehen
  • Beratung, Prüfung der Rechtslage, Übernahme und Bearbeitung von Rechtsstreiten Intensivbetreuung
  • Terminsvorbereitung gerichtlich, freihändige Verwertung (Vermarktungsmanagement durch Makler über Arbeitsplattform, Interessentenbetreuung, Abschluss von Ausbietungsgarantien)
  • Übernahme der Terminsvertretung über Terminsvertreterportal
  • Sicherheitenmanagement (Beratungs- und Verwertungsleistungen)
  • Entwicklung und Durchführung der Verwertung (bestmögliche Verwertung mobiler Sicherungsgüter)
  • Auslandsvollstreckung (Beratung, Kontaktaufnahme mit den Schuldnern im Ausland, bei Bedarf Einschaltung leistungsfähiger Partner vor Ort)

Endabwicklung nach Sicherheitenverwertung

Endabwicklung nach Sicherheitenverwertung
  • Doppelgleisiges Langzeitüberwachungssystem (regelmäßige Kontaktaufnahme mit den Schuldnern mit dem Ziel des Abschlusses von Ratenzahlungsvereinbarung oder der Vermittlung abschließender Einmalzahlungen,
  • ggf. Einleitung wirtschaftlich sinnvoller Vollstreckungsmaßnahmen)
  • Begleitung des Insolvenzverfahrens, Prüfung etwaiger Versagungstatbestände betr. die Restschuldbefreiung