RVR Rechtsanwälte Blog

Teilverkauf Immobilie – Segen oder Fluch?

Grundstücksrecht und Immobilienrecht

Das Problem kennen viele: Die eigene Immobilie stellt zwar einen großen Vermögenswert dar, sie kann aber für allfällige Ausgaben oder die Erhaltung des persönlichen Lebensstandards nicht genutzt werden kann. Als mögliche Lösung spielt der sogenannte Teilverkauf eine immer größere Rolle. 

 

Wie funktioniert ein Teilverkauf?

Der Immobilieneigentümer verkauft einen Teil seiner Immobilie (bis 50%) an ein spezialisiertes Unternehmen, bleibt aber selbst dort wohnen.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

Der Verkäufer erhält sofort eine beträchtliche Einmalzahlung, bleibt aber Miteigentümer und partizipiert damit anteilig an künftigen Wertsteigerungen. Darüber hinaus ist er über ein gesichertes Nießbrauchs- oder Wohnrecht weiterhin zur Nutzung der Immobilie berechtigt. Um den tatsächlichen Ablauf muss er sich nicht kümmern.

Es gibt aber auch beträchtliche Nachteile:

Der Verkäufer muss, obwohl nur noch Teileigentümer, die gesamten Instandhaltungskosten der Immobilie tragen und dem Immobilienunternehmen für die Nutzung der Immobilie ein monatliches Entgelt bezahlen. Darüber hinaus lassen sich viele Immobilienunternehmen eine gewisse Wertsteigerung garantieren, das Risiko eines Wertverlustes trägt also der Verkäufer. Schließlich finanzieren die Unternehmen den Kaufpreis und nutzen dafür die ganze Immobilie – also auch den beim Verkäufer verbleibenden Miteigentumsanteil – als Sicherheit.

Fazit

Der Teilverkauf ist vor allem für Immobilieneigentümer eine gute Lösung, die kein Darlehen für ihre Lebenshaltung aufnehmen wollen oder keinen Kredit mehr bekommen. Die vertraglichen Regelungen sollten aber dringend von einem kundigen Rechtsanwalt geprüft werden. Als zusätzlichen Service bieten wir eine Bewertung Ihrer Immobilie an, womit Sie dann auf dieser Grundlage eine klare Entscheidung treffen können, ob sich der Teilverkauf für Sie auch lohnt.

Sprechen Sie uns an!

Autor/in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Weitere Blogbeiträge

Haus
Die Reform des Grundsteuerrechts basiert nicht auf der Regelungswut des Gesetzgebers, sondern geht auf das Bundesverfassungsgericht zurück, das die bisherige Erhebung als nicht verfassungskonform befunden hat.
Der neue Standard IDW S 13 berücksichtigt die spezifischen Vorgaben der Rechtsprechung zur Bewertung von Inhaber geführten Unternehmen im Familienrecht. Der BGH hat erstmals mit Beschluss vom 8. November 2017, Az. XII ZR 108/16, explizit auf diese Bewertungsmethode verwiesen. Doch was bedeutet das konkret? Jetzt mehr erfahren!
Der ständige Wettbewerb mit Ihren Konkurrenten um Kunden ist für Sie als Unternehmer alltäglich. Es reicht nicht, innovative und kreative Produkte herzustellen oder anzubieten; Sie müssen sie auch erfolgreich vermarkten können. Was läge dann näher, als schon bestehende Kunden nach Vertragsende über neue Angebote und Services zu informieren? Doch ist dies zulässig?
Als Gewerbetreibender und Unternehmer ist Ihre Website Ihre virtuelle Visitenkarte, in die Sie oftmals viel Zeit und Mühe gesteckt haben. Schließlich erfolgen viele Kundenkontakte zum ersten Mal über die Website – da möchten Sie sich optimal präsentieren. Was aber, wenn die Website zur Abmahnfalle wird? Wir erläutern Ihnen in unserem Blog in mehreren Teilen wie sie dieser Gefahr begegnen.

Information

RVR Kanzlei für Familienrecht in Stuttgart

Auch die Dienstleistung unserer Kanzlei kann durch Corona beeinträchtigt werden. Sekretariat und Rechtsanwälte arbeiten zwar im Schichtdienst, dennoch ist nicht auszuschließen, dass wir kurzfristig an der Entgegennahme ihres Telefonats verhindert waren.

In diesem Fall bitten wir uns Ihren Namen, Ihr Anliegen sowie ihre Telekommunikationsdaten zu nennen, damit wir Sie umgehend zurückrufen können.

Unsere Vortragstätigkeit werden wir ungeachtet der Beeinträchtigungen durch das Virus weiter, wenngleich in anderem Format fortsetzen.

Aktuell finden die Vorträge nicht als Präsenzveranstaltung am vorgesehenen Vortragsort, sondern als online Vortrag statt.

Wenn Sie an einem Vortrag teilnehmen wollen, teilen Sie uns bitte das Vortragsthema, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse mit, damit wir Ihnen Ihren Zugangslink über E-Mail mitteilen können.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, dass das geänderte Format Ihre Zustimmung findet, zumal Sie sich dadurch den Weg zum Vortragsort ersparen. Selbstverständlich ist vorgesehen, dass Sie sich an dem Vortrag wie gewohnt, interaktiv durch Rückfragen einbringen können. Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihre RVR Rechtsanwälte